Wettersatelliten Empfang

Seit ein paar Wochen bin ich dabei mal wieder was in Richtung Amateurfunk und Empfang von Wettersatelliten zu machen. Zuerst hab ich mit einer SDR-Sofware und einem RTL-SDR Stick Bilder der NOAA Satelliten aufgenommen. Als Rechner dient ein Macbook Pro, die Software ist SDR++ für den Empfang, GPredict zur Steuerung (Frequenzregelung wegen des Dopplereffekts), und zur Demodulation das Programm Satdump. Als Antenne dient eine breitbandige Discone Antenne auf dem Dachboden, dass ist sicher nicht optimal, aber fürs erste geht das. In Zukunft werde ich mir eine QFH Antenne bauen, die empfängt dann auch das rechts polarisierte Signal etwas besser, und die Antenne bekommt draußen eine neuen Standort.

Das funktionierte soweit ganz gut, der Nachteil ist, man muss den Rechner immer laufen lassen und der Empfang und die Demodulation von dem russischen Meteor M2-3 ist noch ein wenig aufwendiger und ist mir mit der Kombination so auch nicht gelungen.

Nach einigem Stöbern im Netz bin ich auf das Projekt RaspiNoaa V2 gestoßen, das ganze ist auf Github veröffentlicht. https://github.com/jekhokie/raspberry-noaa-v2 .

Nachdem ich noch einen Raspi3b zur Verfügung hatte, hab ich das Ganze mal installiert. Die Installation ging soweit problemlos, wenn man sich mit den Rapi ’s so ein wenig auskennt.

Meteor M2-3 Aufnahme

Auch der Empfang von Meteor M2-3 geht, aber mit Einschränkungen, da die Antenne des Satelliten nach dem Erreichen der Umlaufbahn nicht richtig ausgefahren wurde und so die Senderichtung zur Erde nicht passt.