MPCNC

Nach dem Anschauen von mehreren Youtube Videos über den Bau einer CNC ist auch bei mir der Entschluss gereift selber eine zu bauen. Die Anleitung wurde hier https://www.thingiverse.com/thing:724999 veröffentlicht.

Ich werde mich dabei an diverse Anleitungen halten und zuerst mal die Kunststoffteile mit dem 3D Drucker herstellen. Ein paar Teile sind schon fertig.

Die ersten Teile sind gedruckt.

Der Teilezoo wächst…..

Jetzt sind alle Teile für die MPCNC gedruckt, die Hauptkomponenten sind schon zusammengebaut. Hier ein paar Bilder der Elektronikteile, die jetzt noch montiert werden müssen.

Rampsboard
Rampsboard auf dem Arduino Mega montiert, mit angeschlossenen Motoren der X und Y- Achsen
Schrittmotor
verbauter Schrittmotor
Endstopschalter
Endstopschalter

Die zusammengebaute Z-Achse….

Z-Achse
montierte Z-Achse

Die Software für den Arduino Mega habe ich von der Seite des Entwicklers https://www.v1engineering.com/marlin-firmware/ herunter geladen.

Bei der Verwendung der o.g. Endschalter sollte man noch die Logik in der Software anpassen. Im Abschnitt Configuration.h folgende Zeilen von „false“ auf „true“ so einstellen wie hier gezeigt.

define Z_MIN_PROBE_ENDSTOP_INVERTING true // Set to true to invert the logic of the probe.

define X_MIN_ENDSTOP_INVERTING true // set to true to invert the logic of the endstop.

define Y_MIN_ENDSTOP_INVERTING true // set to true to invert the logic of the endstop.

define Z_MIN_ENDSTOP_INVERTING true // set to true to invert the logic of the endstop.

define X_MAX_ENDSTOP_INVERTING true // set to true to invert the logic of the endstop.

define Y_MAX_ENDSTOP_INVERTING true // set to true to invert the logic of the endstop.

define Z_MAX_ENDSTOP_INVERTING true // set to true to invert the logic of the endstop.

Die Motoren der Achsen laufen dann auch in entgegen gesetzter Richtung je Achse.

Die Configuration.h in der Marlin Firmware

Weiterhin sind noch folgende Punkte in der Confugaration.h zu beachten:

Damit das Autosquaring richtig funktioniert, sollte man die Druckbettgröße anpassen, die steht standardmäßig auf 200x200mm, wenn man dann die Funktion startet und die Z-Achse steht zufälligerweise auf der gegenüberliegenden Seite der Endschalter, ist nach 200mm die Fahrt zu Ende und die Schalter werden nicht erreicht. Also die Weglängen der X und Y-Achse ermitteln und entsprechend eintragen.

Die Nullung der Z-Achse kann entweder von Hand mit Hilfe einer Tastfolie und der Menüfunktion gemacht werden, oder nach Start des Programms wird man von der Software aufgefordert die Folie auf das Werkstück und die Klemme an das Werkzeug anzuschließen. Dann startet der Prozess automatisch mit entsprechenden Hinweisen im Display.

Der Workflow ist bei mir folgender: Design und Erzeugung der G-Codes mit Fusion 360, eingebunden ist der Postprozessor für die MPCNC und ich habe meine Fräswerkzeuge in das Programm eingetragen. Danach die G-Code Datei auf die SD- Karte und ab in die Steuerung der MPCNC.

Sie läuft !

Smarthome

hier möchte ich mal berichten, was ich im Bereich Smarthome bereits realisiert habe.

Im Rahmen meiner Umbaumaßnahmen im Garten habe ich die Beleuchtungssteuerung erneuert, und kann das jetzt alles über mehrere Wege schalten. Die einzelnen Lampen im Garten sind durchweg mit LED-Leuchtmitteln bestückt, so spart man doch reichlich Stromkosten, und die Schaltelemente werden nicht mit so hohem Strom belastet.

Als Zentrale fungiert ein Raspi 3 mit iobroker ( http://www.iobroker.net), Zigbee-Adapter (CC2531) ( https://github.com/ioBroker/ioBroker.zigbee) und einer 60Gbyte  SSD-Platte. Die Schalter wurden mit Sonoff und Tasmota nach dieser Anleitung programmiert. https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota

Die Lampen lassen sich sowohl über Spracheingabe (Alexa), Iphone mit Telegram und automatisiert mit iobroker, und wenn nötig noch über die Weboberfläche der einzelnen Module schalten. Die Steuerung erfolgt normalerweise mit dem MQTT Protokoll. Die iobroker Software ermöglicht die Verknüpfung der verschiedensten Geräte miteinander. Nach einer kleinen Einarbeitungsphase kommt man auch als Programmierlaie damit gut zurecht. In meinem System kommen vor allem Sonoff Module zum schalten zum Einsatz. Als Alternative habe ich jetzt auch noch ein Nodemcu eingesetzt, welches als Sonoff 4CH mittels Tasmota programmiert wurde.

Als weiteres habe ich jetzt Osram smart+ Lampen und Schalter im Einsatz, sie werden über das Zigbee  Modul vom iobroker gesteuert. Ich habe dazu mit Blockly mehere Scripte geschrieben, die die Beleuchtung im Haus und im Garten nach meinen Vorstellungen steuern.